Unsere neue Konstante
"Denk Mal"
Geneickener Straße 75
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/940572
Jeden Dienstag ab 20:00 Uhr Stammtisch in der neuen Konstanten "Denk Mal"

 

Auszug aus der Verfassung der F.ST.V. Tunicaria zu Rheydt

 

 

Die Freie Studentische Verbindung Tunicaria zu Rheydt ist eine couleurtragende, nichtschlagende Korporation der Studierenden an der Hochschule-Niederrhein in Mönchengladbach-Rheydt. Sie wurde am 19. November 1952 gegründet. Sie bekennt sich zum Tragen von Farben, weil sie darin, entsprechend der studentischen Tradition, ein Bekenntnis zu ihren Grundsätzen und eine Stärkung des Gefühls der Zusammengehörigkeit ihrer Mitglieder sieht. Sie lehnt in ihren Reihen jede Art des Zweikampfes ab.

 

Der korporative Charakter der Tunicaria soll einmal die Gleichberechtigung seiner Mitglieder, unabhängig von der religiösen Bindung und politischen Anschauungen, und zum anderen eine lebenslängliche Bindung in Freundschaft und gegenseitiger Wertschätzung bekunden.

 

Die Farben der Tunicaria sind Blau-Gold-Rot

Das Blau-Gold-Rote Band ist das äußere Zeichen des Lebensbundes und soll die Bundesbrüder stets an Sauberkeit im Denken und Handeln erinnern, eingedenk der Bedeutung dieser Farben

Blau: als die Treue

Gold: als die Beständigkeit

Rot : als die Liebe zur Sache

 

Die Prinzipien der Tunicaria sind:

Amicitia et fides, scientia et virtus

Freundschaft und Treue, Wissenschaft und Mannestugend

 

Der Wahlspruch der Tunicaria lautet:

Treue um Treue, dem Freund ein Freund

 

Gemäß der Prinzipien und des Wahlspruches will die Tunicaria bezwecken:

 

Einen freundlichen Umgang mit Kommilitonen und Alten Herren in Form echten studentischen Frohsinns und Brauchtums, das einem fruchtbaren Studium die notwendige Entspannung gibt und ein Freundschaftsbund auf Lebenszeit knüft. Diese Freundschaft soll nicht nur Sympathie sein, die man bei Ausgelassenheit und bierseliger Stimmung entgegenbringt, sondern jene echte Freundschaft, die Opfer fordert und Bereitsein für den Freund das ganze Leben hindurch.

 

Ihre Mitglieder in erster Linie zu einem ernsthaften, wissenschaftlichen Studium an der Lehrstätte anzuhalten. Daneben behandelt sie auf ihren wöchentlichen Veranstaltungen in Referaten mit Diskussionen zeitnahe, allgemein interessierende Themen, um so einer Einengung durch ein rein fachliches Studium entgegenzuwirken und durch Heranführung an die Kulturwerte der Völker, das Bildungsstreben im Fachstudium zu ergänzen.

 

Alle Bundesbrüder zu aufrechten Persönlichkeiten heranzubilden, die eine weltaufgeschlossene, verantwortungsvolle Gesinnung und ein soziales Verantwortungsbewußtsein haben. Die Tunicaria betrachtet die geistige und sittliche Selbsterziehung jedes Einzelnen als vornehmlichste Aufgabe. Sie schätzt die Freiheit der Persönlichkeit als das höchste Gut. Sie fordert eine saubere Lebensführung in Würde und Bescheidenheit und Achtung der Ehre jedes Menschen, ohne Ansehen des Standes und der Bildung.

 

Die Tunicaria verlangt von ihren Mitgliedern zur Durchführung der Prinzipien den Einsatz der ganzen Persönlichkeit.

 

Die Tunicaria lehnt einen intoleranten Nationalismus ab. Sie achtet das Wesen und die Eigenart eines jeden Volkes. Die Tunicaria bekennt sich aber insbesondere zum Vaterland in seines Sinnes wahrer Bedeutung, nämlich als des Volkes ureigene Heimat, mit eigenen Traditionen und Gesetzen, die im Laufe seiner Geschichte organisch gewachsen sind. Diese gewordene Heimat mit ihrer Geschichte, ihren Gesetzen, geistigen und künstlerischen Strömungen und landschaftlichen Schönheiten zu lieben und sich für ihre Sicherung einzusetzen, ist jedes Tunicaren vornehmste Aufgabe.

Veranstaltungskalender

Zum Seitenanfang